Vitamine

Schutz, Wiederherstellung, Erneuerung und Gesunderhaltung der Haut - all das sind wichtige Aufgaben von Vitaminen. Sie verzögern und beenden degenerative Prozesse des menschlichen Körpers und sorgen damit für eine jugendliche und gesunde Ausstrahlung.

Jedes Vitamin hat seine eigene Aufgabe:


Hauptfunktion von Vit. A ("Reparatur-Vitamin") bzw. Retinol (reine Form von Vit. A) ist die Zellerneuerung. Dadurch verstärken sich die oberen Hautschichten und bilden eine natürliche Barriere gegen Bakterien und Umwelteinflüsse.
Vit. A ist sauerstoffempfindlich - kosmetische Zubereitungen sollten daher nicht am Tage bei praller Sonne verwendet werden. Einsatzgebiete von Vitamin A bzw. Retinol sind:

- Hyperkeratosen und Narben
- unreine Haut und Akne, bedingt durch Verhornungsstörungen an den Talgdrüsenausgängen
- Anregung des Zellwachstums und der Kollagensynthese im Epithelgewebe
- Altershaut: häufig in Kombination mit den antioxidativen Vitaminen E und C


Vitamin B5 (Panthenol) wirkt entzündungshemmend, wundheilend, beruhigend und aktiviert die Zellteilung. Einsatzgebiete von Vitamin B5:

- Erhöhung der Hautfeuchte
- Beruhigung irritierter, sensibler Haut
- Behandlung von entzündlichen Prozessen
- Zellneubildung und Epithelisierung nach Hautläsionen
- Juckreizhemmung
- Haarkuren


Vitamin C schützt vor freien Radikalen, baut das hauteigene Kollagen auf, verbessert das Feuchtigkeitsbindevermögen, stärkt die Kapillargefäße und bleicht Pigmentflecken. Einsatzgebiete von Vit. C:

- Schutz (Antioxidans)
- Deaktivierung freier Radikale
- Keratolytische Wirkung freier, konzentrierter Ascorbinsäure bei niedrigem pH analog den AHA-Säuren
- Prävention von Hyperpigmentierungen
- Stimulierung der Kollagenneubildung


Vitamin E verbessert das Wasserrückhaltevermögen und die Feuchtigkeitsbindung in der Haut und ist ein natürlicher Moisturizer. Die Zellneubildung wird aktiviert und die biologische Stabilität der Zellen gefördert, dadurch wird das Bindegewebe gestärkt. Die Enzymtätigkeit und der Stoffwechsel der Haut wird aktiviert.
Vitamin E ist ein optimales Vitamin für eine verbesserte Wundheilung. Es wirkt der Verhärtung elastischer Fasern entgegen und schützt somit vor frühzeitiger Hautalterung. Vitamin E wirkt stark beruhigend und mindert Brennen, Rötungen und Jucken der Haut und eignet sich ideal für trockene und empfindliche Haut. Einsatzgebiete:

- regeneriert & beruhigt die Haut
- Förderung der Zellneubildung (Epithelisierung).
- Das Feuchthaltevermögen der Haut wird verstärkt.
- schützend & verfeinernd


Vitamin K hat eine abschwellende, entzündungshemmende und gefässfestigende Wirkung. Vitamin K ist ein Blutgerinnungsfaktor und sorgt unter anderem für gleichbleibende Fließeigenschaften des Blutes. Vitamin-K-Mangel verzögert die Blutgerinnung und kann für die verstärkte Blutung nach einer Verletzung verantwortlich sein. Auch die leichte Bildung blauer Flecken (Hämatome), Purpura (effloreszenzartige Hautblutungen), Nasenbluten sowie Magen-Darm- und Schleimhautblutungen können durch einen Vitamin K-Mangel verursacht werden.
Topisch appliziert stabilisiert das Vitamin das oberflächliche Kapillarsystem und strafft die Haut. Daher kann Vitamin K gut bei Rosacea und Couperose angewandt werden. Einsatzgebiete:

- Couperose, Rosazea, gerötete Haut
- Augenringe


Q10 (ubiquinone) ist eine vitaminähnliche Substanz die in den Mitochondrien aller Zellen des menschlichen Körpers vorhanden ist und bei der Produktion von Zellenergie eine lebenswichtige Rolle spielt. Co-Enzym Q10 aktiviert die Energiefabrik der Zellen und damit auch die Zellregeneration. Als Anti-Aging-Wirkstoff aktiviert Q10 gestresste ermüdete Haut, fördert die Zellerneuerung, glättet Falten und beeinflusst trockene und empfindliche Haut positiv. Einsatzgebiete:

- gegen Falten
- Antioxidans (Schutz vor Hautalterung)
- regenerativ
- bei trockener Haut